wildes Grün an Wortsalat

zurück zu Diana
Impressum, Schlichtungsstelle und Datenschutzerklärung

Kategorien: Cândhûn  -  altes Haus  -  Kräuterküche  -  privater Zauber

✉️  Abonniere meinen Rundbrief und erhalte Band 1 als kostenlosen Download!




Ist Kanadische Goldrute ungiftig? Erstaunliches Heilkraut mit Wirkung gegen Pilze

Samstag, 2020-09-05 08:34, Eintrag von Diana


Die Blüten der Kanadischen Goldrute, Solidago canadensis, wurden bei den nordamerikanischen Ureinwohnern gegen Halsentzündung gekaut. Die Pflanze ist im US-Arzneibuch (Pharmacopoeia) als stimulierendes, schweißtreibendes Kraut gelistet, außerdem wirkt sie auf die Nieren- Blasenregion.

Bei uns kommt sie seit der Mitte des 17. Jahrhunderts ebenfalls wild vor. Die Goldrutenarten kreuzen sich stark, deshalb können unsere Sorten von den Ursprünglichen abweichen. Die drei häufigsten Arten haben aber eine ähnliche Wirkung.
Goldrute ist eine gute Bienenweide und durch den hohen Flavonoidgehalt auch Färberpflanze. Der Name ist von solidare »zusammenfügen« oder »gesund machen« abgeleitet.

Die Gewöhnliche oder Echte Goldrute, Solidago virgaurea, hat deutlich größere Blüten und ist in Europa meist in lichten Wäldern heimisch. Ihre Wirkung ähnelt der des Verwandten. Sie wird auch Waldkraut und Heidnisch Wundkraut genannt.
Wegen ihrer antiseptischen Wirkung kannst du sie zur Spülung bei entzündlichen Harnwegserkrankungen nutzen (stark diuretisches Mittel). Außerdem haben ihre Saponine nicht nur schleimlösende, sondern auch pilzhemmende Eigenschaften. Deshalb setzt die Volksmedizin sie auch bei Pilzinfektionen (z.B. Candidapilz) von Kindern ein.

1-2 Teelöffel Goldrute mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. 3 Tassen am Tag ist die übliche Dosis. (Gegenanzeigen: Ödeme wegen eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeit ansonsten ungiftig! Kann allerdings Kontaktallergie und Heuschnupfen auslösen).

Hast Du in Deiner Nähe Goldrute und nutzt sie?


teilen  Tweet
nach oben ↑


Kuchen-Rezept mit Pelargonie

Montag, 2020-08-17 11:18, Eintrag von Diana
Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für die vielen guten Wünsche gestern bedanken! Vielleicht hast du Lust meinen Geburtstagskuchen nachzubacken und ich kann dir mit dem Rezept eine Freude machen.
Wie versprochen ist es ein Kuchenrezept mit Pelargonie. Ich habe eine mit Rosenduft verwendet, doch jede andere Duftrichtung ist genauso lecker. Du kannst ganz nach deinem Geschmack vorgehen.

Wer sich Sorgen um die schlanke Linie macht, sollte es vermeiden, die Kalorien auszurechnen oder erst gar nicht weiterlesen. Das Bild alleine ist ja auch ganz hübsch.

Die Angaben sind für ein Backblech. Ich habe den Boden halbiert und eine Schichttorte daraus gemacht, du kannst auch den kompletten Boden mit Creme bestreichen. Das ist genauso lecker und du sparst Arbeit.



Boden:
1. Den Ofen auf 160° (Umluft) vorheizen.
2. Die Pelargonienblätter mit dem Zucker im Mixer zerkleinern.
3. Butter und Pelargonienzucker cremig schlagen.
3. Die Eier einzeln unterschlagen und auf höchster Stufe glatt rühren.
4. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben, die Hälfte (langsam) unter den Teig rühren. Joghurt und Saft einarbeiten. Dann das restliche Mehl zufügen und untermischen.
5. Den Teig in das vorbereitete Backblech (Butter oder Backpapier) gießen und 40- 50 Minuten fertig backen. (Zur Garprobe ein Holzstäbchen in den Teig stecken, wenn er gut ist, bleibt es beim Herausziehen sauber.)

Zutatenliste:⠀
550g Dinkelmehl
325g weiche Butter
600g Zucker
¾ TL Salz
3 EL Milch
1 gehäufter Teelöffel Backpulver⠀
9 Eier⠀
325g Joghurt⠀10%
Saft von 3 Limetten (150ml Orangensaft ist eine tolle Variante)
1 Handvoll Pelargonienblätter

Creme:
1. Den Zucker mit den Pelargonienblättern im Mixer fein zerkleinern, zusammen mit Milch, Vanille und Frischkäse mit dem Rührgerät aufschlagen (nicht zu lange, sonst fällt die Masse wieder zusammen).
2. Die Sahne mit dem Sahnesteif fertig schlagen und unterheben.
3. Die Creme auf dem Boden verteilen, sobald er ausgekühlt ist. Nach Herzenslust dekorieren z.B. mit Pelargonienblüten.
Tipp wenn Du statt Sahnesteif Sofortgelatine verwendest, wird die Creme besonders fest, allerdings muss der Kuchen dann 3 Stunden kühlstehen.

Zutatenlieste:⠀
300g Frischkäse
500ml Sahne⠀
200g Puderzucker⠀
1 Handvoll Pelargonienblätter
1 TL Vanilleextrakt (oder gemahlene Vanille)
2-3 Päckchen Sahnesteif



teilen  Tweet
nach oben ↑


Duftpelargonie als Aromaspender

Freitag, 2020-08-14 11:00, Eintrag von Diana


Wissenschaftler haben versucht, Pelargoniumzellen im Reagenzglas zu züchten, um günstiger an ihr Aroma für die Nahrungsmittel- und Parfümindustrie zu gelangen.
Die Pelargonie gehört wie die Geranie zu den Geraniengewächsen, doch es ist tatsächlich eine andere Gattung. Noch genauer handelt es sich hier um eine Duftpelargonie, die ihre Heimat in Südafrika hat. Bereits seit dem 17. Jahrhundert werden diese in Europa kultiviert.

Die Pflanze kann inzwischen in nahezu jeder Duftrichtung bezogen werden und eignet sich dann mitunter als Gewürz. In den komplexen aromatischen Ölen wurden mehrere Tausend Bestandteile identifiziert. Sie weisen beispielsweise entscheidende Ähnlichkeit mit Zitronen-, Orangen-, Rosen-, Muskat-, Eukalyptus- und Pfefferminzöl auf.
Verschiedene Arten liefern das Geraniumöl, welches zum Strecken von Rosenöl verwendet wird. Bourbonöl wird als das Edelste angesehen und stammt aus der Karibik.

In ihrer Heimat werden viele Arten als Heilmittel verwendet – vorwiegend bei Bronchialbeschwerden (da sie schleimlösend wirken), Verdauungs- und Hautproblemen. Es gibt eine Reihe von Arten mit knolligen Wurzeln, aus denen Pulver gegen Durchfall gewonnen wird.
In Deutschland ist die Pflanze zur Stärkung der Immunabwehr aus dem Mittel Umckaloabo bekannt.

Erntezeit ist im Spätsommer. Die Blätter können jedoch das ganze Jahr über verwendet werden. Diese wärmeliebenden Pflanzen musst Du im Winter ins Haus holen. Sie mögen keinen Frost.

(Quelle für meinen Text: Kräuter - die große Enzyklopädie aus dem DK-Verlag )

Nächste Woche gibt es bei mir ein Kuchenrezept mit Zitronenpelargonie und Kornblumenblüten.

teilen  Tweet
nach oben ↑


Ungewollt schwanger – eine Idee wird Buch

Montag, 2020-07-27 14:07, Eintrag von Diana


In meiner Schulzeit in den 90er Jahren habe ich es entdeckt, das Rollenspiel in all seinen verschiedenen Erscheinungen. Vom ersten Mal Pen&Paper bis zum Liverollenspiel war es nicht weit für mich. Ich habe Darstellung und Phantastik schon immer gemocht.
2008, ich war aus Berlin zurück ins Ruhrgebiet gezogen, lud meine Freundin Jule Albrecht mich ein, ein Land zu gestalten, um einen Hintergrund für unsere neuen Charaktere zu schaffen.

Nach 18 getippten DIN-A4-Seiten stand für mich fest, dies würde nicht einfach der Hintergrund für eine Figur werden. Schon damals schlug die Begeisterung für die Geschichte und das Land Wellen. Aus zwei geplanten Landesteilen wurde schnell die Insel mit ihren verschiedenen Landschaften. Die einzelnen Charakterhintergründe verschmolzen zu einer vielgestaltigen Welt.

Zusammen mit Jule Albrecht und Lilli Seboldt entstand eine Spielleitung, und verschiedene Plotideen fanden ihren Weg zu den Spielern. Die Wiege Cândhûns ist die Idee einer LARP-Welt als Hintergrundgeschichte der selbst gespielten Charaktere. Erdacht auf unzähligen Treffen zum Wandern im Wald und gemeinsamen Cocktailabenden, die immer wieder eins brachten: niemals endende Inspiration.
Immer wieder habe ich in diesem Prozess gehört »Mach einen Roman daraus und veröffentliche ihn«. Vorstellen konnte ich mir das nie, auch wenn das ein nicht ganz so geheimer Traum von mir blieb.

Es schlummern noch mehrere unveröffentlichte Geschichten der Autorinnen in den Tiefen ihrer Archive. Mein Manuskript war nicht die einzige Romanidee, die damals geboren wurde.

2017 entschied ich, meiner Schreibleidenschaft mehr Raum zu geben, und plötzlich befand ich mich als Heldin in meinem eigenen Abenteuer: Autorin eines Fantasy-Romans.
Für meine Buchreihe Cândhûn habe ich verschiedene Plotstränge angepasst. Zusammen mit meiner Lektorin, Lilli Seboldt, die seit Anbeginn der Zeit auf Kandun dabei war, entstand aus dem ursprünglichen Manuskript der erste Roman,Cândhûn: Schleier der Anderswelt.

Das Manuskript habe ich parallel zum Weltenbau mit Jule geschrieben. Mehrere Ereignisse haben sich daher gegenseitig beeinflusst. Zurzeit gibt es noch einige Charaktere, die im Liverollenspiel aktiv sind und aus ihrer Feder stammen. Ihre Ideen fließen nach wie vor in die LARP-Welt und formen diese Geschichten. Nicht alle Plots laufen dort so, wie in meinen Romanen.

Das schöne Bild ist von Lilli.

teilen  Tweet
nach oben ↑


Horoskopdeutung - ein Rückblick

Dienstag, 2020-07-14 10:55, Eintrag von Diana


Hallo ihr Lieben,
heute gibt es einen etwas anderen Rückblick von mir. Vor ein paar Wochen hatte ich die Ehre, von aboveandbeyondastrology eine Beratung zu bekommen. Astrologie habe ich in meinem Leben immer zur Seite gewischt, weil sie ja nicht auf wissenschaftlicher Basis gründet. Ja, ich habe diese zwei Seelenteile in mir, die ständig streiten, wie viel Esoterik für eine Heidin mit atheistischen Wurzeln und katholischer Kindheit angemessen ist. Und noch dazu habe ich Biologie studiert und somit ein naturwissenschaftliches Grundstudium absolviert. Ich habe sehr früh gelernt, wie (nach dem Rider Waite Tarot) Karten gelegt werden. Und tatsächlich glaube ich daran, dass dies eine fantastische Möglichkeit ist, sich mit den Themen auseinanderzusetzen, die einen emotional berühren. Natürlich ist es auch eine fantastische Möglichkeit, sich in Traumgespinsten zu verlieren, die dich alles andere als weiter bringen. Aber das ist Instagram auch. Die Dosis macht das Gift.
Die Bilder des Tarots stecken voller Symbole, die mich schon mein Leben lang faszinieren. Sie machen Gefühle und Prinzipien sichtbar, die sonst schwer zu begreifen sind. Ich bin mir sicher, dass sie auch wissenschaftlich zu erklären wären. Erkenntnis über die eigene Entwicklung bekommst Du, wenn Du offen dafür bist, etwas zu lernen und die Gegebenheiten des menschlichen Wesens anzunehmen.
Astrologie steckt ebenso voller Bilder, die richtig angewendet eine Bereicherung und Hilfe darstellen können. Wenn du einen Zugang dazu hast. Im anderen Fall sind sie vermutlich nutzlos, wie es Gedichte für jemanden sind, der Poesie eben einfach nicht mag.

Kraftvolle Symbolik mit lösungsorientierter Beratung – eine klare Empfehlung!
In unserem Gespräch hat Frauke die vielen schönen und auch herausfordernden Aspekte meiner Persönlichkeit greifbar gemacht. Sie hat mir helfende Strategien genannt, die wirklich gut zu mir passen, um im Gleichgewicht zu bleiben. Dabei hat sie mir mit ihrer wundervollen Art genug Raum für Selbsterkenntnis gegeben, indem ich mich in ihren Aussagen zu meinem Radix wiederfinden konnte.
Ihre Beratung hat mich in Bezug auf meine Fragestellung gestärkt und inspiriert. Darüber hinaus habe ich viel über den Verlauf meines bisherigen Lebens gelernt und zum Abschluss bringen können, und weiß jetzt die Bedeutung der spannenden Bilder aus meinem Horoskop.
Ich möchte Frauke nicht allein den Menschen empfehlen, die sich klar spirituell verorten, denn ihr Talent liegt ebenso deutlich auf der psychologischen Ebene.
Herzlichen Dank für dieses tiefe und stärkende Gespräch mit Dir.

teilen  Tweet
nach oben ↑


Ältere Beiträge      Jüngere Beiträge --     Beiträge als RSS-Feed